Fragen und Antworten zur neuesten Pflegereform durch die Pflegestärkungsgesetze

Am 1. Januar 2017 trat mit dem Pflegestärkungsgesetz II die weitreichendste Reform seit Bestehen der gesetzlichen Pflegeversicherung in Kraft. Pflegebedürftigkeit ist neu definiert, fünf Pflegegrade ersetzen die vorhandenen Pflegestufen.

Die bisherigen gesetzlichen Kriterien beurteilen auch weiterhin die Pflegebedürftigkeit als einen wesentlichen Aspekt in unseren bestehenden Pflegeprodukten bei der Leistungsprüfung. Je nach Vertragsabschluss in der jeweiligen Fassung des Gesetzesstandes der §§ 14 und 15 des SGB XI bleiben diese maßgeblich. Daneben kommen weiterhin auch andere Kriterien für mittelschwere Demenz oder unser Punktesystem (ADL – activities of daily living) je nach Ausgestaltung des Vertrages in Betracht.

Von Pflegestufen zu Pflegegraden.
Im Video ganz einfach erklärt.
Änderungen in der Pflegeversicherung

Häufig gestellte Fragen

Was sind die Pflegestärkungsgesetze?

Mit den Pflegestärkungsgesetzen sollen Pflegebedürftige grundsätzlich mehr Unterstützung und eine bessere Versorgung erhalten. Einen guten Überblick über die zahlreichen Änderungen gibt das Bundesministerium für Gesundheit auf der Website:

http://www.bmg.bund.de/themen/pflege/pflegestaerkungsgesetze.html

Mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz, werden ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff und ein neues Begutachtungsverfahren ab dem 01.01.2017 gelten. Folglich werden laut Bundesministerium für Gesundheit rund 500.000 Menschen mehr in den kommenden Jahren als pflegebedürftig in der gesetzlichen Pflegeversicherung eingestuft. Die Folge: Die Leistungsausgaben für Pflege steigen. Deshalb sind dafür auch die gesetzlichen Beiträge merklich angehoben worden.

Warum wurde die Pflegebedürftigkeit neu definiert?
Wann liegt eine Pflegebedürftigkeit vor?
Was muss ich bei einer Änderung meiner Daten oder persönlichen Situation beachten?
Welche gesetzlichen Leistungen gelten seit dem 01.01.2017?
Gibt es bei der IDEAL eine Absicherung, der die neue Gesetzeslage berücksichtigt?

Fragen zu bestehenden Pflegerentenabsicherungen

Was sind die Pflegestärkungsgesetze?

Die gute Nachricht vorweg: Ihre Leistung ist in Ihrem Versicherungsvertrag fest vereinbart – sie bleibt garantiert. Allerdings erfolgt seit 01.01.2017 die gesetzliche Feststellung der Pflegebedürftigkeit mit einem neuen Begutachtungsverfahren für die einzelnen Pflegegrade. Die in Ihrem Versicherungsvertrag geltenden Pflegestufen nach dem SGB XI (vor 2017) sind mit den neuen gesetzlichen Pflegegraden nicht identisch.

Siehe auch: „Wie prüft die IDEAL meinen Anspruch auf Pflegerente nach Pflegestufen, wenn es zukünftig nur noch Pflegegrade gibt?

Kann ich meinen bisherigen Vertrag auf die Pflegegrade umstellen?
Kann ich bereits in der ersten Jahreshälfte 2017 in einen Tarif mit Pflegegraden wechseln?
Wird mein Vertrag automatisch umgestellt?
Ich habe eine Wechseloption in meinem Vertrag vereinbart. Was muss ich nun machen?
Wann und wie werde ich über die Umstellungsmöglichkeiten meines Vertrages informiert?
Muss ich meinen Vertrag umstellen? Lohnt sich das?
Habe ich Nachteile, wenn ich meinen Vertrag nicht umstellen möchte?
Ich möchte meinen Vertrag umstellen. Wie ändern sich meine Leistungen und mein Beitrag?
Wann ist eine Umstellung nicht mehr möglich? Gibt es eine Frist?
Wie wirkt sich die Gesetzesänderung auf die anderen Produkte der IDEAL aus, die eine Leistung bei Pflegebedürftigkeit vorsehen?

Fragen rund um den Leistungsfall

Ich erhalte bereits Leistungen aus meinem Vertrag. Ändert sich durch die Pflegestärkungsgesetze ab dem 01.01.2017 die Höhe meiner laufenden Rente?

Nein, die vertragliche Leistung ist zwischen Ihnen und der IDEAL in Ihrem Versicherungsvertrag vereinbart – sie bleibt garantiert. Für Pflegebedürftige, die bereits eine Leistung von uns erhalten, gilt: Niemand, der schon Leistungen aus dem Versicherungsvertrag erhält, wird zukünftig schlechter gestellt werden. Das heißt konkret: Wenn Sie bereits eine laufende Pflegerentenzahlung aus Ihrem Vertrag erhalten, bekommen Sie diese auch weiterhin im gleichen Umfang.

Ich erhalte bereits Leistungen aus meinem Vertrag. Was passiert, wenn ich einen Antrag auf Höherstufung stelle oder eine Wiederholungsbegutachtung erfolgt?
Ich habe bereits eine Leistung aus der IDEAL PflegeRente beantragt, aber die Leistungsprüfung ist noch nicht abgeschlossen. Gelten noch die vereinbarten Pflegestufen oder wird jetzt nach Pflegegraden entschieden?
Was passiert, wenn ich bereits Leistung beantragt habe, die Begutachtung erfolgt aber erst in 2017?
Meine Pflegestufe wurde mir aberkannt, da es mir wieder besser geht. Ich zahle wieder Beiträge zu meinem Versicherungsvertrag bei der IDEAL. Was für eine Leistung bekomme ich, wenn ich erneut pflegebedürftig werde?
Wie prüft die IDEAL meinen Anspruch auf Pflegerente nach Pflegestufen, wenn es zukünftig nur noch Pflegegrade gibt?
Ich habe eine Karenzzeit in meinem Vertrag vereinbart und bekomme meine Leistung erst in sechs Monaten. Ändert sich durch das Pflegestärkungsgesetz II die Höhe meiner zukünftigen Rente?
Was sind die Unterschiede zwischen der Leistungsregulierung nach Pflegestufen und Pflegegraden?