Patientin wird in einer Krebsklinik betreut

Suche einer Krebsklinik – das ist zu beachten

Die Suche nach einer Krebsklinik kann schon beginnen, wenn die Diagnose noch gar nicht gestellt wurde, sondern nur ein Verdacht im Raum steht. Sie brauchen nun Spezialisten für Krebserkrankungen. Es ist aber nicht notwendig, dass Sie nach einem bestimmten Arzt suchen. Für welche Klinik Sie sich auch entscheiden, Sie werden immer mit mehreren Ärzten zu tun haben, die sich im Team mit Ihrer Erkrankung befassen. Berücksichtigen Sie bei weiter entfernten Kliniken, dass in der Krebsbehandlung viele Verfahren ambulant durchgeführt werden. Sie brauchen daher auch jemanden, der Sie zuverlässig begleiten kann und genügend Zeit hat, während der Behandlung vor Ort zu bleiben. Bedenken Sie auch, dass Sie in weiterer Entfernung schlechter zu besuchen sind. Wenn Sie eine Familie haben, möglicherweise auch Kinder, sollten diese die Möglichkeit haben, Sie während des Krankenhausaufenthaltes zu sehen. Davon profitieren auch Sie als Patient.

Beginn der Kliniksuche

Wenn Sie auf der Suche nach einer Krebsklinik sind, haben Sie den Besuch beim Hausarzt bereits hinter sich. Er wird Ihnen sicher auch mindestens eine Klinik genannt haben, in der es eine onkologische Abteilung gibt, die für Sie infrage kommt. Beginnen Sie ruhig dort und verschaffen Sie sich einen Eindruck. Vereinbaren Sie ein erstes Beratungsgespräch und machen Sie deutlich, dass Sie sich noch nicht entschieden haben. Sehen Sie sich möglichst noch weitere Kliniken an und fragen Sie sich auch, wo Sie sich wohlfühlen. Es ist zwar üblich geworden, im Internet nach Bewertungen zu suchen, dabei sollten Sie aber kritisch sein, wenn es sich nicht um eine offizielle Seite einer anerkannten medizinischen Gesellschaft handelt. Andernfalls handelt es sich wahrscheinlich um eine Bewertung, die Folge einer subjektiven Einschätzung ist. Sie könnten die gleichen Beobachtungen oder Erfahrungen ganz anders empfinden.

Fachliche Unterstützung bei der Suche

Ihre Krankenkasse ist ein wichtiger Ansprechpartner für die Suche nach einer Klinik. Die Mitarbeiter werden Ihnen sehr wahrscheinlich Kliniken nennen, mit denen sie besonders gut zusammenarbeiten. Das ist ein weiterer Vorteil, denn wenn eine Klinik viele Angebote hat, bedeutet das nicht, dass die Krankenkasse auch sämtliche Kosten übernimmt. Bei der Suche nach einer Krebsklinik können Ihnen außerdem Berufsverbände helfen, wie der Verband der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland. Auf diese Weise finden Sie nicht nur Kliniken, sondern auch Fachpraxen, in denen die Chemotherapie ambulant durchgeführt wird.

Das Leistungsangebot der Klinik ist wichtig

Klären Sie, welche der angebotenen Verfahren in der Klinik direkt möglich sind und für welche Sie zusätzliche Fahrten auf sich nehmen müssen, weil sie ausgelagert sind. Das kann der Fall sein, wenn die Klinik mit Fachärzten vor Ort kooperiert. Das muss kein Nachteil sein. Möglicherweise können diese Fachärzte Maßnahmen anbieten, die Sie anderswo nicht bekommen. Fragen Sie nach den möglichen Diagnoseverfahren und nach den Wartezeiten. Klären Sie, wie schnell man Sie aufnehmen kann, wenn es Ihnen schlechter geht oder ob Sie damit rechnen müssen, abgewiesen zu werden.

Fazit

Es gibt auch für Sie sehr wahrscheinlich mehrere Kliniken, die infrage kommen. Sehen Sie sich mehr als eine Klinik an und entscheiden Sie dann, wo Sie sich bestmöglich aufgehoben fühlen.