Bitcoins Geldbörse Tastatur

Kryptowährungen: Eine Alternative für die Altersvorsorge?

Erst belächelt, heute offiziell anerkanntes Zahlungsmittel in einigen Staaten: Kryptowährungen. Bitcoin, Ethereum, Ripple und Co. haben eine große Zukunft vor sich, denn in mancher Hinsicht sind sie unserem Papiergeld dauerhaft überlegen. Doch taugen Kryptowährungen als Altersvorsorge?

Sparen wie Oma

Deutschland spart gerne. Sei es für die Ausbildung der Kinder (3,2 Prozent), eine Kapitalanlage (26,6 Prozent) oder den Erwerb/ die Renovierung von Wohneigentum (46 Prozent). Laut Statista-Umfrage zu Sparmotiven der Deutschen (2017) steht allerdings an erster Stelle die Altersvorsorge mit ganzen 57,8 Prozent. Als Form der Geldanlage schwören 42 Prozent immer noch aufs Sparbuch (2016). Dabei legen laut einer Erhebung des Marktforschungsinstitutes GfK die meisten (26 Prozent) lediglich zwischen 50 und 100 Euro pro Monat zur Seite. Bei einem durchschnittlich-effektiven Jahreszins von 0,17 Prozent sind die Aussichten allerdings mehr als mau. Eine Alternative können Kryptowährungen sein.

Digitale Datenmünze

Kryptowährungen oder Fiatgeld ist eine Form digitaler Zahlungsmittel. Dabei wird das Prinzip der Kryptographie angewandt, um ein verteiltes, dezentrales und sicheres digitales Zahlungssystem zu realisieren. Der Durchbruch gelang 2008 den Bitcoins mit der Blockchain-Technologie. Seitdem steigt der Wert mancher Kryptomünzen märchenhaft an. So verzeichnete Ether, einer auf der Ethereum-Blockchain basierenden Digitalwährung, einen Werteanstieg um sagenhafte 2.400 Prozent! Und das in einem Zeitraum von Anfang des Jahres bis Ende Mai.
Wer am 1. Januar 2017 nur 500 Euro in Ether angelegte, hatte daraus binnen fünf Monaten 12.000 Euro gemacht. Welche Optionen bieten sich an?

IRA: Altersvorsorge alternativ

Individuelle Renten Accounts (IRA) sind Optionen für Anleger, um für ihre Rente vorzusorgen. Die IRA bietet einige Vorteile im steuerlichen Bereich. Einige Unternehmen haben ihre Accounts ergänzt, sodass seit 2016 für Bürger in den USA und England die Chance besteht, sich per Bitcoin IRA Rentenauszahlungen auszahlen zu lassen. In Deutschland wird dieser Service momentan noch nicht angeboten.

Akzeptiert und für zugelassen befunden

Auch wenn Kryptowährungen noch einigen Schwankungen unterliegen, zeichnet sich ein Aufwärts-Trend ab. Falls dieser weiterhin mit Siebenmeilenstiefeln voranschreitet, akzeptieren immer mehr Unternehmen Zahlungen mit der Kryptomünze. Dell, Microsoft, Overstock, Expedia und das Hotel Schani in Wien sind nur einige Beispiele. Somit kann der Wert von Bitcoin innerhalb der nächsten zehn Jahre auf 100.000 US-Dollar ansteigen. Keine schlechte Wertanlage.

In Zukunft blinkt der Bitcoin

Bei einem Preis von circa 4.620 Euro pro Bitcoin ist eine Überlegung wert, die digitale Münze als Rücklage zu nutzen. Zumal die Kryptowährung auf eine Menge von 21 Millionen “Stück” beschränkt ist. So ist sie vor Inflation geschützt und kann damit Merkmale wie teure Edelmetalle wie Gold und Silber vorweisen. Interessant wird die Währung bei ausländischen Überweisungen. Da die Transaktion von Person zu Person stattfindet, ohne dass eine Bank dazwischengeschaltet ist, fallen die Gebühren sehr niedrig, meist unter einem Cent, aus. Zu guter Letzt, ist die digitale Währung fälschungssicher. Dadurch, dass viele Kryptowährungen als Fundament Blockchains einsetzen, eine Art dezentrale Datenbank, ist es unmöglich, alle relevanten Informationen zu manipulieren.

Spekulativ vs. Stabil

Bitcoin (BTC): Steigerung um 2.000 Prozent seit 2009

Ethereum (ETH): 6 USD für 1 ETH im März 2016 – 392 USD

Dash (Dash): 4 USD für 1 Dash im März 2016 – 180 USD

Die bekanntesten Plattformen, auf denen die genannten Coins gehandelt werden, sind bittrex.com und poloniex.com. Kryptowährungen sind ein großes Thema. Vor allem in der Zukunft. Vorteile wie die Unabhängigkeit vom Finanzmarkt und Rekord-Gewinne locken ebenso, wie starke Schwankungen und gelegentliche Kurseinbrüche abschrecken. Es bleibt interessant und spekulativ. Im Artikel “Geldanlagen im Vergleich” werden etwas klassischere Möglichkeiten der Geldanlage vorgestellt. Wem der Schwerpunkt der Stabilität bei der Altersvorsorge wichtig ist, kann auf das Alters- und Risikovorsorge-Paket der IDEAL UniversalLife setzten. Zeitgemäß und individuell passt es sich der persönlichen Lebenssituation des Versicherten an.

Bild: ©REDPIXEL

IDEAL UniversalLife: Mann und Frau in New York City
UniversalLife
  • 3% Verzinsung* plus Treuebonus
  • Individuelle Ein- und Auszahlung
  • Detaillierte Online-Kontensicht

Produkt
infos

*Verzinsung auf Basis der aktuellen Deklaration kann für die Zukunft nicht garantiert werden (gilt für Zahlungen bis zu 25.000 € p. a.).