Altersvorsorge - Älteres Paar auf einem Segelboot

Initiative “7 Jahre länger”: Altwerden kostet!

7 Jahre länger leben = 66.612 Euro mehr Miete

Was glauben Sie, wie lange Sie leben werden? Eine Frage, auf die nur mit einer Schätzung geantwortet werden kann. Schätzung und Realität liegen dabei deutlich auseinander. Denn durch den medizinischen Fortschritt, gesunde Ernährung, Bewegung und ein positives Körperbewusstsein hat sich die Lebenserwartung deutlich erhöht. Der GDV bringt es mit seiner Kampagne „7 Jahre länger“ auf den Punkt!

Wer rechtzeitig vorsorgt, hat genug im Alter

Wann ist der beste Zeitpunkt, an die Rente zu denken? Die Antwort ist eindeutig: Wenn man im besten Alter ist und noch lange nicht an die Rente denkt. Dass man diese brauchen wird, beweisen wissenschaftliche Studien. Denn diese prognostizieren, dass die Lebenserwartung weiterhin steigen wird. Auf der anderen Seite glauben allerdings vier von fünf Deutschen, dass sie ihren neunzigsten Geburtstag sicher nicht erleben werden. Die Mehrheit der Bevölkerung rechnet mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 82 Jahren.

20,8 Jahre lang Rente

Doch die Realität sieht anders aus. Bereits heute werden 48 Prozent der Frauen des 65er-Jahrgangs ihren 90. Geburtstag feiern. Bei den 30-Jährigen sind es sogar 56 Prozent. Dem steht ein weiterer Irrtum gegenüber. Die meisten Menschen denken, dass sie höchstens 15 Jahre ihre Rente in Anspruch nehmen werden. Auch hier gab es in den letzten 50 Jahren eine eindeutige Entwicklung. Neurentner, die 1960 die Zahlungen in Anspruch nahmen, erhielten im Schnitt zehn Jahre Rente. 2014 lag die durchschnittliche Dauer der Rentenzahlung der Männer bereits bei 17,3 und der Frauen bei 20,8 Jahren.

Sieben Jahre zwischen Realität und Schätzung

Sieben Jahre liegen Schätzung und Realität zurzeit auseinander. Das hat das Statistische Bundesamt anhand einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“ des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft herausgefunden. Sieben Jahre, die Mann und Frau genießen wollen. Dem gegenüber steht die Unsicherheit, wie viel Rente und in welcher Höhe es diese in den nächsten Jahren geben wird. Die finanzielle Absicherung spielt für die meisten Menschen eine große Rolle. Und gerade für junge Leute ist es wichtig, sich rechtzeitig darüber Gedanken zu machen. So sollte das Hauptaugenmerk die private Vorsorge sein. Eine private Rentenversicherung und ein lebensbegleitender Pflegefallschutz sind die Basis für einen erfüllten Lebensabend.

Wie viel kosten sieben Jahre mehr?

Längeres Leben bedeutet gleichzeitig mehr Kosten. Mit dem Lebenskostenplaner der Kampagne „7 Jahre länger“ erfahren Sie, welche Kosten durch sieben weitere Lebensjahre entstehen. Miete und Energie schlagen zum Beispiel mit 66.612 Euro zu Buche. Nahrungsmittel und Getränke kosten 24.612 Euro, ein Hund 17.276 Euro und Blumen und Pflanzen kosten immerhin 749 Euro. Dem steht ein Abwärtstrend bei den Zahlungen der gesetzlichen Rente gegenüber. Der richtige Zeitpunkt ist also jetzt, sich darüber Gedanken zu machen, wie diese sieben Jahre ausreichend finanziert werden können.

Titelbild: © Syda Productions